Ein neues

20. Juni 2009
Handy musste ins Haus, das alte (noch aus dem Hause Siemens, noch ohne BenQ) hat nur noch funktioniert wenn Weihnachten, Ostern und Pfingsten auf Kaisers Geburtstag gefallen sind.
Das neue stammt, entgegen meiner vorher sorgfältigst geschmiedeten Pläne, aus Südkorea und hat seinen Weg in meine Hände über einen Internethändler gefunden. Das Ding hat die klassische Barrenform, gewöhnungsbedürftige Mini-Tasten und einen – ach wie cool! – blau leuchtenden Trackball. Das Display mit einer Diagonale von 2,6 Zoll (66 mm) hat eine Auflösung von 240 x 320 Pixel, die eingebaute Kamera hat 3,1 MegaPixel (
2048×1536) und – Trommelwirbel bitte! – 9-faches Digitalzoom.
Das eingebaute UKW-Radio funktioniert nur mit Kopfhörern, man kann zwischen dem mitgelieferten USB-Headset und handelsüblichen Ohrwürmern mit 2,5 mm Klinkenanschluß wählen. Der Clou aber, und das ist der Grund, warum ich mich für das Gerät entschieden habe, ist der eingebaute GPS-Empfänger, der zwar nicht an dedizierte Navigationssysteme heranreicht, aber für fallweises Navigieren durchaus ausreichend ist.
Eine MicroSD-Karte, die ich extra erworben habe, bietet mit ihren 4GB genug Platz für MP3’s und andere Spielereien, Symbian S60 3rd Edition und Java MDIP 2.0 machen einiges möglich…
So, Ende der Werbesendung, ich geh jetzt auf die Jagd nach Spielen für das Ding.

Advertisements
Kategorien:Persönliches, Technik
%d Bloggern gefällt das: