Startseite > Persönliches, Wohnung > Wir zogen aus

Wir zogen aus

7. November 2009
eine Garderobe zu erwerben.
Samstags.
Nachmittags.
Schwedisches Möbelhaus.
Böse Falle!
Gekauft haben wir zwei (in Ziffern: 2) Spiegelschränke fürs Badezimmer. Wartezeit an der Kasse: 30 Minuten, dann nochmal 10 an der Warenausgabe.
Genau so lange hab ich dann zuhause zum zusammenbauen gebraucht.
Nachdem ich viele schöne Striche an die (Badezimmer-) Wand gemalt hatte griff G. zu ihrem Lieblingsspielzeug – der Schlagbohrmaschine. 6mm Löcher sollten es werden, mindestens 30mm tief, der Dübel wegen. Naja, die 6mm wurden beim ersten Loch erreicht – tiefenmäßig. Denn in der Wand ist etwas aus einem Material, aus dem vermutlich Supermans Unterhosen gehäkelt sind, absolut unzerstörbar!
Derzeitiger Status: ein Schränkchen hängt, das andere wartet darauf daß die Befestigungsfrage gelöst wird.
Stay tuned…

Advertisements
Kategorien:Persönliches, Wohnung
%d Bloggern gefällt das: