Startseite > Computer, Technik > TP-Link TL-WN722N am Raspberry Pi

TP-Link TL-WN722N am Raspberry Pi

18. Juli 2012

Es läuft! Und zwar so:

Erst befolgte ich die Anleitung nach: http://elinux.org/RPi_Peripherals

 Dass trotzdem keine Verbindung zum Router aufgebaut wird lag daran, dass mein Netzwerk auf Kanal 13 sendet, der Stick aber, aufgrund einer gar seltsamen Konfiguration, sich für ein Chinesisches Gerät hält und somit nur auf den Kanälen 1-11 im 2,4GHz-Band sendet.

Dies wurde durch anlegen einer Datei /etc/modprobe.d/cfg80211.cfg mit dem Inhalt:

options ieee80211_regdom:DE

umgangen.

 Installiert habe ich die Pakete wireless-tools, usbutils, firmware-atheros, wireless-regdb, ifplugd, resolvconf, guessnet und crda aus den Repositories.

Eintrag in der /etc/network/interfaces:

# Used by ifup(8) and ifdown(8). See the interfaces(5) manpage or

# /usr/share/doc/ifupdown/examples for more information.

 auto lo

 iface lo inet loopback

iface eth0 inet dhcp

 # The wireless interface

auto wlan0

iface wlan0 inet dhcp

wpa-driver wext

wpa-conf /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf

Eintrag in der /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf:

network={

ssid=“MeinNetzwerkname“

psk=“MeinPasswort“

}

 Wobei „MeinNetzwerkname“ und „MeinPasswort“ natürlich an die tatsächlichen Gegebenheiten angepasst werden muss.

Advertisements
Kategorien:Computer, Technik
%d Bloggern gefällt das: